dogfood

Büro-Kündigung.

Ich habe heute mein Büro in der Innenstadt gekündigt. Das Haus in Langenhorn hat ein Arbeitszimmer und im Sommer wurde die Miete für das Büro in der Innenstadt um fast 15% erhöht und hievte die Büromiete über die 500,– Euro-Schwelle.

Mit der Realisierung, dass da monatlich eine Miete im Gegenwert eines Kurzurlaubs anfällt, brach ein Teil der Daseinsberechtigung für das Büro weg. Der Todesstoß kam dann im Selbstversuch: Montag im Büro, Dienstag bis Freitag zuhause im Arbeitszimmer. Und mit einem Mal wirkte das Büro steril. Ein Blick in den Hinterhof. Das monotone Summen einer Lüftungsanlage. Dazu die zunehmende Abneigung gegen Etliches in der Innenstadt.

Nach 20 Jahren versuche ich es wieder mit Arbeit von zuhause aus. Nach der Robert-Koch-Straße in Eppendorf, dem Lehmweg in Hoheluft-Ost, der Lippmannstraße in der Schanze, der Lindenallee an der Christuskirche, der Steinstraße in der Altstadt und nun der Großen Bleichen im Passagenviertel.

Die eigentliche Kunst wird es sein, im Laufe einer Arbeitswoche auch aus der Butze rauszukommen.

Artikel der Nieman Labs — Amazons/Washington Posts Arc soll im Publishing-Bereich das werden, was Amazons AWS im Cloud-Bereich geworden ist. Die Benchmark an die der Sektor nicht vorbei kommt. Arc ist eine Plattform, die CMS, Vermarktung und Pay-Wall bündelt und dem Publisher viele Einstellungsmöglichkeiten gibt und effizienteres Arbeiten ermöglichen soll — zum Zwecke der Umsatzsteigerung des Medienunternehmens.

© 2018 Kai Pahl

Theme basiert auf „Lingonberry“ von Anders NorenNach Oben ↑